You are hereH. Hoffmann Prenzlau

H. Hoffmann Prenzlau


By Drainspotter - Posted on 18 April 2016

8. November 2010 / 18. April 2016

H. Hoffmann Prenzlau

Im »Ersten Extra-Blatt zum 20sten Stück des Amtsblatts der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin« vom 18. Mai 1838 annonciert »Julius Engels, Mechanikus und Vergolder bei der Königl. Eisengießerei zu Torgelow«:

Grabkreuze, Monumente und Gitter von Gußeisen in den neuesten Formen, werden von Unterzeichnetem mit dauerhafter und eleganter Vergoldung und Dekoration angefertigt, und nimmt Herr Kaufmann H. Hoffmann in Prenzlau, bei dem auch Zeichnungen und fertige Exemplare zur Ansicht bereit liegen, jeden Auftrag der Art zu den Fabrikpreisen an.

In der folgenden Anzeige ergänzt »H. Hoffmann. Eisenhandlung in Prenzlau.«:

In Bezug auf vorstehende Annonce erlaube ich mir noch die ergebene Bemerkung, daß ich außer oben erwähnten Gegenständen auch Bestellungen auf alle andere Eisengußwaaren annehme, und diese laut Preiskourant für den Torgelower Hüttenpreis liefere, und insbesondere für deren baldigste Anfertigung Sorge trage.

1855 gründete der Unternehmer H. Hoffmann, der bisher dahin die Torgelower Gußerzeugnisse gehandelt hatte, dann auf dem Grundstück gegenüber dem heutigen Bahnhof in Prenzlau eine eigene Eisengießerei. 1949 taucht der Betrieb in einem Bericht der Abteilung Wirtschaftspolitik der Kreisverwaltung der SED auf, der die »Zusammenlegung von eisenverarbeitenden Betrieben« betraf.

Nachtrag 18. 4. 16:

Herr Delendyk aus Kiew war so freundlich, mir Bilder von einem Fundstück zu übersenden, das noch heute am Marienpalast in Kiew liegt. Die nächstliegende Erklärung ist, daß der Deckel während der Zeit der deutschen Besatzung zwischen 1941 und 1943 von der deutschen Zivilverwaltung verlegt wurde. Wie immer: Sehr spannend, wenn Kanaldeckel zu Zeitzeugen werden.

Für mich besonders wertvoll an diesem Bild: Hier sind das HHP-Logo und der Schriftzug »H. Hoffmann Prenzlau« auf einem Deckel vereint; ich habe noch einige HHP-Deckel auf der Festplatte, hatte diese bisher aber nicht Hoffmann zugeordnet, weil auf meinen Deckeln eben immer nur entweder das Logo oder die Firmenbezeichnung auftauchten.
Sie seien hiermit nachgetragen:

© Abb. 1 und 4 — 9: Stefan Pohl
© Abb. 2 und 3: Oleg Delendyk

Suchen

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck, zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 4 Gäste online.

Verweise zu den geschätzten Collegen [Blogroll]

Abstieg zum Gästekanal

Termine

Kanaleinstieg Leipzig, Richard-Wagner-Straße

Samstag, 4. Mai 2013

————————————————————

▶ Archiv

Neueste Kommentare