You are hereCzernowitz: Zeitenwende

Czernowitz: Zeitenwende


By Drainspotter - Posted on 26 April 2013

26. April 2013

Wie schon gestern auch heute wieder Czernowitzer Deckel von Aretas Blog. Oben die Version der Donaumonarchie mit dem »Stadtmagistrat Czernowitz«, unten die großrumänische der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg mit der »Municipiul Cernăuţi«. Die Überlassung der Bukowina war der Preis, den Rumänien 1916 ausgehandelt hatte, um an der Seite der Entente in den Krieg gegen Österreich-Ungarn einzutreten.
Die aktuelle ukrainische Verson des Stadtnamens ist Чернівці (Tscherniwzi), die jiddische (um 1910 war fast jeder dritte Czernowitzer Einwohner Jude) lautet טשערנאָװיץ, wiederum auszusprechen wie das deutsche Czernowitz.

 

·
 

© Areta, »Shadows of a forgotten World«
Abb. mit freundlicher Genehmigung

 

Suchen

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck, zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 0 Gäste online.

Verweise zu den geschätzten Collegen [Blogroll]

Abstieg zum Gästekanal

Termine

Kanaleinstieg Leipzig, Richard-Wagner-Straße

Samstag, 4. Mai 2013

————————————————————

▶ Archiv

Neueste Kommentare